Die Medical Network Stiftung

Garant für Qualitätsservice für die Gesundheitsberufe

Die Mitglieder der Berufe im Heilwesen sind heute auf externen Rat und fachliche Hilfe angewiesener denn je. Denn ohne aktive Unterstützung von außen sind die stetig steigenden administrativen Aufgaben, immer detaillierter werdenden rechtlichen Vorgaben und durch neue Markt-Engpässe erforderlichen Maßnahmen zur Personalgewinnung und Personalbindung nicht mehr in der notwendigen Tiefe und Qualität nebenbei zu stemmen.

Die Medical Network Stiftung hat sich deshalb die Aufgabe gegeben, Dienstleistern, Beratern, Vereinen, Verbänden und sonstigen sich um die Gesundheitsberufe bemühenden Organisationen durch Informationen, Koordinierung, Vernetzung, Schulung und mediale Begleitung den Zugang zu diesen besonderen Zielgruppen zu erleichtern. Dieses soll mittelbar über ein deutschlandweites Service-Netzwerk und unmittelbar über die direkte Ansprache und Zielgruppenmultiplikatoren geschehen.

Inhaltlich beschränkt sich der Themenkanon der Medical Network Stiftung auf die zusätzlichen Aufgaben von Ärzten, Apothekern sowie den sonstigen akademischen und nichtakademischen Heil- und Heilnebenberuflern.

„In der medizinischen und pharmakologischen Kernkompetenz sind Heilberufler traditionell sowohl in der Themenbreite wie der Thementiefe qualitativ hervorragend betreut und beraten. In den Nebenaufgaben hingegen sind jedoch weiterhin regionale, fachliche und qualitative Unterschiede zu verorten, die wir mit unseren Dienstleistungen minimieren und wo immer möglich obsolet machen wollen.“

 Dirk Bungenstock, Vorstand der Medical Network Stiftung

Die Stiftungsziele ermöglichen umfassende und lückenlose Konzepte, die durch die organisatorische, planerische, umsetzende und begleitende Zusammenarbeit der verschiedenen Spezialisten, Berater, Dienstleister und Repräsentanten gewährleitet werden.

Die Vor-Ort-Betreuung der Projekte oder Herausforderungen von Heilberuflern und Heilnebenberuflern, beginnend bei der Gründungsplanung über den Betrieb, die Organisation, Rechts- und Objektsicherheit, Qualität, Personalentwicklung und den wirtschaftlichen Erfolg bis zum Generationenwechsel am Ende der beruflichen Karriere erfolgt durch spezialisierte und eigens auf diese Betreuungsaufgaben fortgebildete regionale Repräsentanten, die insbesondere für den reibungslosen Kommunikationsfluss und den bestmöglichen Ablauf sorgen.

Mit dieser Organisationsstruktur bundesweiter Fachleute und regionaler Betreuer stellt die Medical Network Stiftung den Mitgliedern der Berufe des Gesundheitssektors bundesweit umfassend kompetente Lösungspartner an die Seite. Gleichzeitig erleichtert sie den Stiftungspartnern ebenso bundesweit den Zugang zu dieser großen und interessanten Zielgruppe.